Matratzenschoner? Warum denn überhaupt?

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Immer wenn sich Eltern für ein Kinderbett entscheiden, kommt es selten in Frage, ob man einen Matratzenschoner wohl auch brauchen könnte. Warum denn nicht? Nun, in Wirklichkeit sind die Eltern meistens sehr übelrastet mit dem Kauf des Kinderbettes. Es kommen Fragen, wie:
-Was für ein Bett brauchen wir überhaupt?
-Okay, wir wissen schon was für ein Bett, schauen wir mal was es kosten wird?…. Und dann kommt die traurige Wahrheit: Die Investition in ein neues Kinderbett, ist ja gar nicht so kinderleicht, wie gedacht. Es kostet meistens ganz schön viel.

Man stöbert einfach im Internet, schaut bei den Möbelhäusern nach, man wählt schlussendlich ein Bett aus, das meistens weit über dem Budget ist. In diesem Fall wird man einfach ins kalte Wasser geworfen…und man muss retten, was man retten kann. „Das Bett war eh schon so teuer, und dann muss ich die Matratze auch noch bezahlen? Matratzenschoner? Na, danke, brauchen wir nicht.“

Übrigens, wenn Sie gerade überlegen, dass Sie ein Kinderbett kaufen, wäre vielleicht dieser Text hilfreich: https://traumkinderzimmer.at/vom-gitterbett-zum-kinderbett-wechseln/

Aber zurück zum Matratzenschoner: Die Frage haben wir immer noch nicht beantwortet: Brauchen wir ihn wirklich? Das oberste Gebot ist: Schützen wir unsere Matratzen! Feuchte ist das größte Feind unserer Matratzen. Wenn Feuchte in unsere Matratzen kommt, bilden sich verschiedene Pilzen, die schlimm für unsere Gesundheit sind. Genauso ist es mit den Kindermatratzen! Kindermatratzen sind noch mehr gefährdet. Überlegen wir nur, sollten kleine Unfälle in der Nacht passieren, wie trocknen wir dann die einzige Kindermatratze, die wir haben? Ganz ehrlich? Die meisten drehen die Matratze einfach um, und somit kann die andere Seite einfach mit der Zeit austrocknen. Aber ist das wirklich die sicherste Methode? Nein, sicher nicht!

Wenn wir einen Matratzenschoner kaufen, wird die Matratze des Kindes geschützt. Passieren Unfälle in der Nacht, oder übergeht die Windel, dann wird nur der Matratzenschoner nass. Den können wir ganz einfach waschen. Der Matratzenschoner trocknet meistens sehr schnell und wir können ihn am nächsten Tag wieder aufziehen. Wenn man auf der sicheren Seite sein möchte, kauft man einfach zwei davon, dann hat man immer Reserve.

Kommentar verfassen